Segelspass bei der Jagd nach der Flönz

erstellt am: 08.08.2014 | von: redakteur | Kategorie(n): Fahrtensegeln

IMG_3597Segelspass auf kölsche Art war wieder angesagt. Bei der diesjährigen Auflage des Köln Kapps. Basis-Hafen war wie im letzten Jahr der Buyshaven in Enkhuizen, wo die Schiffe von Lemmer aus am Donnerstag eintrafen. Drei gecharterte Schiffe vom Typ Bavaria schickte der KYC ins Rennen, Schiffseigner mit ihren eigenen Schiffen fehlten leider, vielleicht wird es nächstes Mal besser. Zunächst startete das „Großereignis“ mit einem zünftigen Grillabend. Dabei entwickelte sich das Jüngst-Crew-Mitglied Friedrich zum Grill-Meister und versorgte perfekt die drei Crews. Kölsch gab es natürlich auch. Am anderen Tag wurde der Kapp ausgesegelt. Jeder fuhr gegen jeden und nicht nur seglerische Leistung war gefragt, auch ein dezidierter Fragebogen musste beantwortet werden. Es ging in direkter Fahrt nach Stavoren bei freier Zeitnahme an der Tonne in Enkhuizen. Die Auswertung konnte auf einem der teilnehmenden Schiffe vorgenommen werden. Und es fügte sich zwanglos und widerspruchsfrei, dass das siegreiche Schiff gleichzeitig das Auswertungsschiff war.

Mehr dazu lesen Sie in der August-Ausgabe der SZ.

>>>Bilder vom Flönz Kapp


Kommentare

Kommentar schreiben


+ fünf = 13