Bericht zum Vortragsabend “Mit der Freydis vom Polarkreis zum Polarkreis”

erstellt am: 06.02.2019 | von: redakteur | Kategorie(n): Allgemein, Fahrtensegeln

Für Alle, die leider den spannenden Abend mit Erich und Dr. Heide Wilts nicht live erleben konnten, hier eine kurz Zusammenfassung von Udo Giesen:

Freydis-Vortrag_Wilts_CfWP_2019Schon eine Stunde vor dem Vortragsbeginn kamen die ersten Zuhörer in den großen Saal des Clubs für Wassersport in Porz, um sich einen optimalen Platz zu sichern. Und während die Technik noch aufgebaut wurde, begann der Klönschnack unter den Anwesenden. Viele kannten den Referenten Erich Wilts, der vor  25 Jahren zusammen mit seiner Ehefrau Heide, promovierte Ärztin und Radiologin, trotz  erfolgreicher Berufskarriere gemeinsam “ausgestiegen” ist. Seitdem leben die beiden überwiegend auf ihrer Freydis (inzwischen FREYDIS III) und unternehmen ziemlich extreme Segeltörns mit wechselnden Mannschaften.

Wieder hatte die Gemeinschaft der fünf Kölner Segelclubs (CfWP, KAMC, KYC, SCRS und WDR-Aktiv) eingeladen: Nach ihrem ersten Vortrag 2018 über die erfolgreiche Durchsegelung der berüchtigten Nordwest-Passage standen in diesem Januar die jüngsten Erlebnisse bei der Umrundung der Südhälfte Grönlands auf dem Programm. Von der Disco-Bay auf der Westseite der “grünen!” Insel über den Polarkreis nach Süden und rund um die Südspitze wieder nach Nord-Osten. Dort ging es wieder über den Polarkreis bis das Eis, der Sturm und das Wetter eine Umkehr nach dem südlich liegenden Island (“Eisland”) erzwangen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAGebannt hingen die 150 Zuschauer an den Lippen des echten Seebären Erich Wilts, als dieser von der Überwindung der zahlreichen Hindernisse berichtete, die es auf dieser Segelreise gab. Belohnt wurde die Crew aber immer mit unvergesslichen Begegnungen und Erlebnissen: Unglaubliche, bizarre Landschaften, Eisformationen, die trotz ihrer Gefährlichkeit eine traumhafte Schönheit ausstrahlten, und liebenswerte Menschen, die sich über den Besuch fernab der Kreuzfahrtrouten echt freuten!

Als ausgezeichneter Hobbyfotograf präsentierte der inzwischen 75jährige eine Fülle unglaublicher Bilder, die das Herz berührten und die Sehnsucht nach Teilhabe bei vielen weckten.

Zum Abschluss erklärte Wilts, dass er dem Wunsch seiner Frau folgend in diesem Jahr die FREYDIS von Island nach Portugal segeln will. Erfahrene Mitsegler sind an Bord herzlich willkommen. Kontakt über https://www.freydis.de/wordpress/toernplaene/toernplan-2019/

Udo Giesen


Kommentare

Kommentar schreiben


3 + = zwölf